Den idealen Fahrradträger finden

Fahrrad fahren ist in. Auch für uns Tuner und Autofreunde bietet das Fahrrad weit mehr, als bloß eine Alternative zur Fahrt mit dem Auto oder Motorrad. Ganz im Gegenteil, wer unzählige Stunden bei Tag und Nacht in der Werkstatt verbracht hat, um das eigene Auto zu perfektionieren, wird sich genauestens überlegen, in welchen Situationen man besser auf das eigene Auto verzichtet. Auch als Alternative zum ÖPNV setzen sich Fahrräder immer mehr durch, zum Leid der städtischen Verkehrsbetriebe. Die Karlsruher Verkehrsbetriebe, als eine der modernsten in Deutschland, sehen sich sogar mittlerweile gezwungen, ihre Fahrpreise wegen sinkender Passagierzahlen zu erhöhen.

Fahrradträger für Anhängerkupplung, Heckklappe und E-Bikes

Wer sein Fahrrad mit dem Auto transportieren möchte, kommt in den meisten Fällen um einen Fahrradträger nicht herum. Auch bei großräumigen Fahrzeugen wie ein VW Bus oder einem Landrover ist der in der Praxis zur Verfügung stehende Stauraum im Fahrzeuginneren selten groß genug, um ein oder mehrere Fahrräder zu transportieren.

Der Markt bietet eine Vielzahl an Modellen für beinahe jeden Fahrzeugtyp. Wer nicht gerade mit einem Oldtimer wie einer Ente, einem MX-5 oder einem Käfer unterwegs ist, findet problemlos das richtige Modell für sein Auto. Nachfolgend geben wir einen Überblick über die gängigen Modelle zum Fahrradtransport mit dem Auto. Für den Kauf empfiehlt sich ein Fahrradträger Vergleichsportal. Dort erfährt man die Vor- und Nachteile der einzelnen Trägersysteme und erhält unabhängige Testberichte von echten Kunden.

Fahrradträger für Anhängerkupplung

Beim Fahrzeugkauf denken nur wenige Menschen an die Vorteile einer Anhängerkupplung. Wenn kein Hausbau ansteht und Urlaub mit dem Caravan eher auf Ablehnung stößt, gibt es vermeintlich wenige Gründe für eine Anhängerkupplung am eigenen Auto. Wer jedoch eine besitzt, ist beim Transport von Fahrrädern klar im Vorteil. Auch wer vor dem Kauf eines neuen Autos steht, sollte sich genau überlegen, ob eine Anhängerkupplung nicht doch benötigt wird.

Ein Fahrradträger für Anhängerkupplung ist schnell zu montieren und bietet in den meisten Fällen ausreichend Platz für mehrere Fahrräder. Je nach Traglast der Anhängerkupplung und dem Gewicht der Fahrräder können hiermit bis zu vier Fahrräder sicher und bequem transportiert werden. E-Bikes sind schwerer als Fahrräder ohne Hilfsmotor. Hier spielen vor allem die Akkus eine große Rolle. Lassen sich die Akkus für den Transport vom Fahrrad abnehmen und am Ziel wieder schnell montieren, so können auch mehrere E-Bikes problemlos auf dem Fahrradträger auf der Anhängerkupplung transportiert werden.

Unsicherer Fahrradtransport auf der Heckklappe

Fahrradträger Heckklappe

Eine andere Bauform ist der Fahrradträger Heckklappe. Wie der Begriff vermuten lässt, werden diese Trägersysteme auf der Heckklappe des Autos montiert. So kann das Fahrrad auch dann sicher transportiert werden, wenn keine Anhängerkupplung vorhanden oder diese belegt ist. Der Nachteil beim Fahrradtransport auf der Heckklappe des Autos ist jedoch die geringere Nutzlast. Je nach Fahrzeugtyp lassen sich hier maximal zwei Fahrräder transportieren. Bei vielen Modellen ist es sogar nur ein Fahrrad, welches auf den Heckklappenträger geladen werden kann. Eine weitere Einschränkung bei dieser Bauart ist die Fahrzeugform. So bieten viele Hersteller ausschließlich Fahrradträger für Autos mit Fließheck an.

Fahrradträger E Bike

Wie eingangs erwähnt, sind E-Bikes schwerer als normale Fahrräder. Viele Hersteller von Trägern für die Heckklappe schränken daher die Benutzung auf Fahrräder ohne elektrischen Antrieb ein. Wer keine Anhängerkupplung besitzt und mehrere E-Bikes mit dem Auto transportieren möchte, wird in diesen Fällen um einen klassischen Fahrradträger auf dem Autodach nicht herumkommen. Am einfachsten geht das Beladen und Entladen bei diesen Typen von Fahrradträgern an einer halbhohen Mauer. So lässt sich das Fahrrad ohne große Kraftanstrengung auf das Autodach hieven und am Zielort genauso einfach und sicher aus dem Fahrradträger holen. Wer keine Mauer zur Verfügung hat, sollte den Ladevorgang einige Male üben, bevor es auf große Tour geht. So lässt sich nicht nur schadenfrohes Gelächter der Passanten, sondern vor allem Unfälle vermeiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.