Die 10 besten Tipps zum Verkauf Ihres Autos

Sie möchten Ihr Auto schnell und ohne viel Aufhebens verkaufen? Hier finden Sie die 10 wichtigsten und besten Tipps und Tricks für den Autoverkauf. Diese werden helfen, Ihr Auto so schnell wie möglich zu verkaufen und den bestmöglichen Preis zu erzielen.

Autoverkauf Parkplatz

1. Verstehen Sie den Wert Ihres Autos

Wir alle lieben unsere Autos und viele von uns denken, unser Auto sei etwas Besonderes. In Wirklichkeit wird der Wert eines Autos jedoch durch den Automarkt bestimmt – es ist eine Ware wie jede andere auch.

Der Wert Ihres Autos wird durch Faktoren wie Alter, Kilometerstand (der genaueste Indikator für die Abnutzung des Motors), Zustand und Servicehistorie beeinflusst – der wichtigste Faktor sind jedoch die Marktpreise. Umbauten und Verbesserungen wie Chiptuning werden nur dann vom Käufer positiv bewertet und bezahlt, wenn er diese für nützlich hält.

Und was ist Ihr Auto eigentlich wert? Um das herauszufinden, lohnt es sich, mehrere Wege auszuprobieren.

2. Wo Sie Ihr Auto bewerten können

Es ist einfacher und schneller als je zuvor, den Wert Ihres Fahrzeugs zu ermitteln. Für eine Schätzung von einem professionellen Händler empfehlen wir, mehrere Angebote einzuholen, um einen geschätzten Verkaufspreis für Ihr Auto zu erhalten.

Wenn Sie tiefer in die Materie eintauchen möchten, sind die Webseiten von mobile.de und eBay ebenfalls nützlich, um den Verkaufspreis von anderen Anbietern zu ermitteln.

Denken Sie daran: Die Bewertung wird stark variieren, je nachdem, wer es kauft und warum.

3. Entscheiden Sie, was für Sie wichtig ist

Fragen Sie sich, wie wichtig Ihnen Schnelligkeit, Bequemlichkeit und der endgültige Verkaufspreis sind.

Wenn Sie alle Zeit der Welt haben, um den höchstmöglichen Preis beim Ford Mondeo verkaufen zu erzielen, ist der private Verkauf über eine Kleinanzeige oder eine Auktionswebsite (z. B. eBay) vielleicht die beste Lösung. Aber Sie müssen warten, bis ein gutes Angebot vorliegt, und Sie müssen das Auto möglicherweise mehreren Interessenten zeigen, ohne Erfolgsgarantie.

Die Website zum Auto verkaufen arbeitet mit einem Netzwerk von verifizierten Händlern zusammen, um Ihnen zu helfen, den höchsten Preis von einem professionellen Käufer zu erzielen. Das geht schnell und einfach, und Sie erhalten deutlich mehr Geld als bei einer Inzahlungnahme.

Wenn Sie Ihr Auto einfach nur schnell verkaufen wollen und bereit sind, beim Endpreis ein paar Abstriche zu machen, um sich den Ärger zu ersparen, dann können Sie immer noch Ihr Auto bei einem Händler in Zahlung geben. Es geht nur darum, all Ihre Optionen abzuwägen.

4. Wählen Sie Ihren Verkaufsweg mit Bedacht

Wenn Sie Ihr Auto privat verkaufen wollen, erzielen Sie vielleicht das obere Ende Ihrer Preisvorstellungen, aber es gibt keine Garantie, dass der Verkauf zustande kommt. Außerdem müssen Sie sich mit Käufern auseinandersetzen, die zu Ihnen nach Hause kommen, und den damit verbundenen Preisdiskussionen und Papierkram.

Bei einem Gebrauchtwagenhändler entfällt die Notwendigkeit, Privatpersonen vor Ihrer Haustür zu haben. Sie verkaufen an denjenigen Händler, der bereit ist, am meisten zu zahlen. Außerdem ist es schnell und bequem.

Bei einer Online-Autokauf-Website ist der Verkauf in der Regel garantiert, wenn Ihr Auto genau beschrieben ist, und das Geld kann innerhalb von 24 Stunden auf Ihrem Konto sein, wenn Sie den Verkauf für den nächsten Tag buchen. Dieser Weg kann die beste Wahl sein, wenn Ihr Auto unter 2.000 Euros liegt, da viele Autos in dieser Preisklasse nicht mehr von Händlern gekauft werden.

Wägen Sie zwischen Wert und Geschwindigkeit ab und entscheiden Sie sich für die richtige Option, je nachdem, was für Sie wichtig ist. Und seien Sie realistisch: Wenn Ihr Auto weniger als 200 Euros wert ist, bekommen Sie beim Verkauf an den Schrotthändler möglicherweise mehr.

5. Angebote zum Autoverkauf online einholen

Wenn Sie sich dafür entscheiden, Ihr Auto online zu verkaufen, sollten Sie sich gut informieren und Ihre Optionen abwägen, bevor Sie eine Entscheidung treffen.

Zwar gibt es inzwischen mehrere große Online-Sofortankäufer, doch gibt es erhebliche Unterschiede zwischen diesen Anbietern. Es lohnt sich, zu recherchieren und sie alle mit dem Verkauf an einen Händler, der Inzahlungnahme und dem Privatverkauf zu vergleichen.

6. Bereiten Sie Ihr Auto vor

Sorgen Sie dafür, dass Ihr Auto so gut wie möglich aussieht, um zu verhindern, dass potenzielle Käufer in letzter Minute den Preis drücken. Es ist ratsam, Ihr Auto am Tag des Verkaufs innen und außen zu waschen und zu reinigen und kleinere Mängel zu beheben (z. B. Ausbessern kleiner Dellen und Kratzer).

7. Seien Sie bereit zu verhandeln

Vergewissern Sie sich, dass Sie Ihren potenziellen Käufer mit dem Wissen über den Wert Ihres Autos treffen. Es mag nicht immer klappen, aber scheuen Sie sich nicht zu widersprechen, wenn der Käufer versucht, den Preis zu senken, wenn er das Auto besichtigt. Einige Online-Käufer könnten versuchen, Ihr Angebot am Tag des Verkaufs zu reduzieren.

Denken Sie daran, dass nichts abgeschlossen ist, bevor das Geld für Ihr Auto nicht auf Ihrem Bankkonto eingegangen ist und Ihr Auto verkauft ist.

8. Nehmen Sie niemals Schecks, Bankwechsel oder Schuldscheine an

Übergeben Sie Ihre Schlüssel erst, wenn Sie für Ihr Auto bezahlt worden sind. Das gilt sowohl für private Käufer (die möglicherweise versuchen, per Scheck zu zahlen oder versprechen, das Geld später zu überweisen) als auch für Autohändler.

Jeder seriöse Käufer wird verstehen, dass Sie im voraus bezahlt werden müssen, bevor das Auto in seinen Besitz übergeht – entweder per Banküberweisung oder bar bei Abholung, wenn Sie privat verkaufen. Wenn der Käufer den Geldtransfer nicht digital bestätigen kann, sollte er immer in der Lage sein, Ihnen einen Nachweis über den Geldtransfer in Form einer Quittung oder eines digitalen Transaktionsberichts zu geben. Fragen Sie immer danach, wenn dies nicht der Fall ist.

9. Checkliste für den Verkauf Ihres Autos

Um einen Autoverkauf abzuschließen und Wertverluste durch fehlende Schlüssel und Papiere zu vermeiden, ist es wichtig, einige wichtige Dinge zu haben.

Vergewissern Sie sich, dass Sie alle Autoschlüssel (einschließlich etwaiger Ersatzteile), Ihren Fahrzeugbrief sowie Ihre Service- und TÜV-Historie vorfinden. Wenn Ihnen etwas davon fehlt, hat ein Käufer gute Gründe, den angebotenen Endpreis zu senken.

10. Erhalten Sie nach dem Verkauf Geld zurück

Melden Sie nicht nur Ihr Auto ab, sondern kündigen Sie auch Ihre Kfz-Versicherung und fordern Sie Ihre Kfz-Steuer zurück.

Viele Menschen wissen nicht, dass sie die Kfz-Steuer für den Rest des Jahres zurückfordern können, wenn sie ihr Auto verkauft haben. Auch wenn es nur ein kleinerer Betrag sein sollte, verschenken Sie kein Geld!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.