Oldtimer restaurieren – welche Modelle sich auch heute noch lohnen

Finden Sie die modernen Fahrzeuge langweilig und wollen sich stattdessen lieber an einem Oldtimer erfreuen! Unterschätzen Sie diese Aufgabe nicht, denn gerade die alten Fahrzeugmodelle haben schon manchen Meister zur Verzweiflung gebracht. Die Entscheidung, welche Marke und Modell das Richtige für Sie ist, ist viel komplizierter als man denkt. In diesem Beitrag stellen wir einige Oldtimer vor, die mit technischem Geschick, Zeit und dem richtigen Werkzeug zum Hingucker auf jeder Straße werden. Ganz gleich, für welches Modell Sie sich entscheiden, ein Tipp, bevor Sie die erste Schraube lösen: Besorgen Sie sich die Dokumentation für das Fahrzeug und bewahren Sie diese gut auf. Am besten geschützt sind die wertvollen Unterlagen, wenn sie in Folie eingeschweißt werden. Benutzen Sie hierzu am besten ein Laminiergerät DIN A3. Dann richten auch ölverschmierte Finger keinen Schaden an den Zeichnungen im Großformat an. Achten Sie vor dem Kauf auch auf die Kosten für die Versicherung, denn einwandfrei restaurierte Oldtimer sind je nach Modell und Zustand bei Langfingern sehr begehrt.

Welche Oldtimer sind einfach zu restaurieren?

Bei der Auswahl eines Restaurationsobjektes spielen die Teileverfügbarkeit und der Kaufpreis eine entscheidende Rolle. Die Wahl eines Autos, das im technischen Aufbau einfach ist und für das es viele Ersatzteile und Dokumentation gibt, verschafft einen realen Vorsprung. Sehen Sie sich unsere Top-Vorschläge zum Oldtimer restaurieren an.

Citroën 2CV

Da 2CV-Spezialisten für ein makellos restauriertes Exemplar mindestens 10,000 Euro verlangen, ist die Versuchung groß, selbst eine Ente zu restaurieren. Die gute Nachricht ist, dass auch heute noch so ziemlich alles, was Sie zum Aufbau einer Ente brauchen, schnell verfügbar ist, auch Karosserieteile. Die vorderen Kotflügel (€130), die hinteren Kotflügel (€60), Motorhauben (€600) und Türen (€200-220) werden von vielen Händlern und Privatleuten angeboten.

Wenn Sie jedoch ein neues Fahrwerk benötigen, dann wird die Restauration der Ente zum Großprojekt. Warum also nicht eine 2CV in gutem Zustand kaufen, die nur kosmetische Arbeit braucht – und Spaß mit der Restauration haben?

 

Land Rover Serie III

Die Land Rover Serie III ist etwas zivilisierter als ihre SI und SII Vorfahren. Auch heute noch sind die ab 1971 gebauten SIII Land Rovers ausgezeichnete und vor allem klassische Geländewagen. Wen maximale Geländegängigkeit fasziniert und auf hohe Geschwindigkeiten verzichten kann, findet in der Land Rover Serie III ausgezeichnete Fahrzeuge zum Restaurieren.

Betrachten Sie die Fahrzeuge als riesige Baustellen und genießen Sie die Einfachheit des Designs. Wenn Sie Teile für den Wiederaufbau brauchen, gibt es eine Fülle von Land Rover-Spezialisten in ganz Großbritannien, die fast alles direkt ab Lage liefern können. Entscheiden Sie sich für die Dieselvariante mit 2286 ccm, wenn Sie auf den Kraftstoffverbrauch achten müssen.

Mazda MX-5

Die ältesten Exemplare sind noch nicht 25 Jahre alt, und dennoch ist der MX-5 seit Langem ein beliebtes Mitglied der Oldtimerszene. Enthusiasten fühlen sich angezogen von dem niedlichen Design, der guten Motorleistung und dem zähen Handling des MX-5. Die Produktion wurde erst 1998 eingestellt. Aber denken Sie nicht, dass es sich dabei um einen risikofreien Kauf handelt, da selbst späte Modelle unter Rost leiden können, wenn sie nicht gut gepflegt wurden.

Die gute Nachricht ist, dass es keinen Mangel an MX-5 Spezialisten gibt, die alles verkaufen, was Sie brauchen – wie z. B. Frontflügel ab nur €75 pro Stück.

Mazda MX-5 als jüngster Oldtimer

MGB

Der MGB in klassischem British Racing Green ist nach wie vor eine der beliebtesten Objekte für Restauratoren (und das zu Recht). Dank seiner hervorragenden Ersatzteilverfügbarkeit und unkomplizierten Spezifikation ist er meist ein guter Kauf. Es wird Ihnen nicht an Unterstützung aus der MG-Clubwelt fehlen, ebenso wie an der Beratung und Hilfe einer Armee klassischer MG-Spezialisten.

Wenn Sie den MGB wie im Neuzustand fahren möchten, können Sie sogar eine brandneue MGB Karosserie von British Motor Heritage bestellen, wenn Sie bereit sind, dafür gute €10,000 und mehr zu bezahlen. Oder Sie können die vorhandene Karosserie dank einer riesigen Auswahl an preisgünstigen Paneelen restaurieren.

Mini

Klein in der Statur, aber nicht immer die einfachste Restauration, ist ein klassischer Mini dennoch ein lohnendes Projekt. Nicht zuletzt, weil Sie am Ende mit einem der populärsten Klassiker unterwegs sind. Inzwischen können Sie von Spezialisten aus ganz Großbritannien eine hervorragende Ersatzteilverfügbarkeit genießen, mit (wie auch für den MGB) kompletten Karosserien für bestimmte Versionen, die noch immer bei British Motor Heritage erhältlich sind.

Da die Preise für den klassischen Mini in den letzten Jahren dramatisch gestiegen sind, ist die Aussicht auf eine vollständige Restaurierung finanziell sinnvoller als früher – vorausgesetzt, Sie achten auf Ihr Budget. Einen Mini Oldtimer zu restaurieren kann eine gute Wertanlage sein, denn die Preise steigen weiter.

 

Triumph Spitfire

Der 1962 auf den Markt gebrachte und fast 20 Jahre lang in Serie gefertigte Triumph-Sportler war einer der Bestseller seiner Zeit. Die meisten auf dem Gebrauchtwagenmarkt erhältlichen Versionen sind die neueren Modelle MkIV und 1500. Dabei macht jeder mögliche Spitfire Spaß und erfreut seine Besitzer. Was die Restaurierung betrifft, werden Sie die meisten Teile problemlos finden können. Spezialisten für den Triumph sind Moss Europe und Rimmer Bros. in England.

Wie bei so vielen klassischen Sportwagen sind auch die Preise für den Spitfire gestiegen. Die meisten Ersatzteile bei Triumph Spezialisten und Vereinen sind dabei jedoch preiswert geblieben. Wenn Sie sich mit MGs langweilen, könnte ein Spitfire Ihre ideale Wahl sein!

Volkswagen Käfer

Der Käfer erfreute sich einer Produktionsdauer, die von kurz nach dem Zweiten Weltkrieg bis zur Wende des 21. Jahrhunderts lief, was eine große Vielfalt an verschiedenen Versionen und Spezifikationen zur Auswahl bedeutet. Egal, um welche Art von Käfer-Restauration es sich dabei handelt, kaufen Sie sich kein bereits stark modifiziertes Auto und kaufen Sie ein möglichst originalgetreues Modell.

Beim Käferkauf ist auf Fäulnis am Chassis, Rost in allen Außenverkleidungen, schwache Trittbretter zu achten. Abgesehen davon sind heute neue und gebrauchte Teile für die meisten Käfer bei Spezialisten erhältlich, was die Restaurierung wesentlich erleichtert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.